Smart-Shelf
Pick-by-Sensor
IoT nutzbar machen

Digitalisierung ist Alltag, auch in der Logistik – und natürlich erst recht bei der Frage, wie man effizientes Picking mit moderner Technologie unterstützen kann. nextLAP ist der Hersteller von „Smart-Shelf“: ein Pickingsystem, das neue Maßstäbe setzt, wenn Logistikexperten Pickfehler und Quittierungen vermeiden, Laufwege verringern und Zeit, also Geld, sparen wollen.

„Smart-Shelf“ tritt die logische Nachfolge bekannter Pick-to-Light-Lösungen an und kann durch- aus als „Pick-by-Sensor“ bezeichnet werden: Denn eine neuartige, Sensor-gestützte Plug-and-Play-Lösung bietet Eingriffsüberwachung per „Internet of Things“ (IoT) – Zukunftstechnologie jetzt.

VIELE WÖRTER – EIN NUTZEN: EFFIZIENZ

Nennen Sie es „digitalisiertes Picking“, „Industrie 4.0“ oder „Internet der Dinge“, entscheidend ist nur Eines: die konkrete Effizienz, die gewonnen wird – für Mensch und Prozess. „Smart-Shelf“ basiert auf einer eingeführten IoT-Lösung, die bereits seit langem branchenübergreifend den Werkeralltag vereinfacht und Picking-Genauigkeit sichert.

SENSORIK IST FORTSCHRITT

Mit „Smart-Shelf“ sehen Picker per animiertem Pfeil, welche Teile in welcher Anzahl zu entnehmen sind; und das Nachfüllen funktioniert ebenfalls automatisch, denn das System übermittelt sofort relevante Daten zum Auffüller. Auch Nachbestellungen sind automatisiert, Kanban-Karten haben ausgedient. Ein Stück Digitalisierung, das Prozesseffizienz und Mitarbeiterzufriedenheit befördert: Denn „Smart-Shelf“ kann sehr flexibel an Regalen angebracht werden und unterstützt Klarheit ebenso wie Ergonomie und Picking-Sicherheit.

Ein Taster mit fortschrittlicher Sensorik ist Herzstück der gesamten Anwendung, die in allen Branchen Nutzen stiftet, wo Logistiker viel und oft picken müssen.

INDIVIDUALITÄT – UND ZWAR GÜNSTIG

„Smart-Shelf“ ermöglicht, zu jeder Zeit beidhändig und quittierungsfrei picken zu können. Das System bietet quasi Picking auf Basis sensorischer Führung – oder eben „Pick-by-Sensor“. Jeder Pick wird automatisch erkannt und bestätigt, wozu riesige Datenmengen (Big- Data) ausgewertet werden, konkret: bis zu 100 Einzelsensor-Werte/Sekunde! „Smart-Shelf“ erkennt auf dieser einzigartigen Datenbasis jederzeit ebenso präzise wie prozesssicher sämtliche Eingriffe und errechnet zudem Vorschläge, um Arbeitsschritte künftig weiter zu verbessern.

„Smart-Shelf“ kann auch für Picking aus Großladungsträgern (GLTs) eingesetzt werden; und bei Bodenpositionen wird der IoT-Taster z. B. in 2 Metern Höhe angebracht, sodass Picks auch bei ebenerdiger Arbeit detektiert werden.

„IoT-getriebene Eingriffsüberwachung“ als Picking der Neuzeit. Mit dieser neuartigen Smart-Picking-Lösung werden technologisch und ökonomisch Maßstäbe setzt.

WENIG AUFWAND – VIEL ERTRAG

Der IoT-Taster kann schnell, einfach und flexibel montiert werden. Komplexe Netzwerkinfrastrukturen sind nicht nötig. Jede Regalierung kann bestückt werden. „Plug and Play“ gilt als Grundsatz für die „Smart-Shelf“- Lösung: Dies ist durchaus als Meilenstein zu betrachten, denn frühere Sensoriklösungen, die mit einem heuer antiquierten Sensorvorgang detektierten, sind wesentlich teurer und unflexibler als IoT-Sensor-Detektion – v. a., weil Regale sensorisch nachgerüstet werden müssen. Effizientes Picking heißt „Smart-Shelf“, das gilt auch kaufmännisch: Denn neben einmaligen Einrichtungskosten fallen nur Mietgebühren für IoT-Taster an. Modernes System, moderne Finanzierung.

„SMART-SHELF“ – NUTZEN AUF EINEN BLICK

  • Kürzere Laufwege

  • Quittierung/Bestätigung automatisch per Geste

  • Schnell, einfach und flexibel zu montieren

  • Keine Netzwerkinfrastruktur dank Plug & Play

  • Automatisiertes Prozesswissen aus Big-Data

  • Jederzeit beidhändiges Picken möglich

  • Für jede Regalierung verwendbar

  • Sichere, verlässliche Detektion

  • Verbesserte Ergonomie